american football und cheerleading verband
baden-württemberg e. v.
american football und cheerleading verband baden wuerttemberg
  20 November




News Archiv

Verband
Ganztagsschule: Sport will sich beteiligen

Die Stuttgarter Sportvereine fordern verbindliche Vereinbarungen für ihr Engagement in der Ganztagsbetreuung an Grundschulen!

Der organisierte Sport muss erster Ansprechpartner sein für Sportangebote in der Ganztagsbetreuung an Stuttgarter Grundschulen. Diese Forderung haben die Sportvereine in der Landeshauptstadt bei einem Treffen des Sportkreises Stuttgart am 19. Oktober aufgestellt. „Der Sport braucht sich nicht verstecken. Wir haben Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Schulen. Wir haben die nötige Sozialkompetenz“, sagte Sportkreis-Präsident Fred-Jürgen Stradinger.

Wenn der Sport sich in die Planungen von Sport- und Schulbürgermeisterin Dr. Susanne Eisenmann, bis 2018 alle 72 Stuttgarter Grundschulen in Ganztagsschulen umzuwandeln, einbringen soll, brauche er die verbindliche Vereinbarung, Ansprechpartner Nummer eins für Sport- und Bewegungsangebote zu sein. Darin waren sich die über 100 Teilnehmer aus Stuttgarter Sportvereinen einig, die zu dem kurzfristig anberaumten Treffen des Sportkreises kamen. „Der WLSB wird die Stuttgarter Vereine dabei tatkräftig unterstützen, jene Rahmenbedingungen zu bekommen, die sie für eine erfolgreiche Arbeit in den Ganztagsschulen brauchen“, kommentiert WLSB-Präsident Klaus Tappeser die Entwicklung in der Landeshauptstadt.

Die Vereinsvertreter erteilten dem Sportkreis als Vertreter ihrer Interessen mehrere Aufträge. So müsse der Sport, etwa durch den Sportkreis, in der städtischen Kommission vertreten sein, die das Rahmenkonzept für die Betreuungsangebote an den Ganztagsschulen erarbeiten wird. Weiterhin sollen sowohl Verhandlungen mit der Landeshauptstadt als auch mit den bisherigen Trägern für Ganztagsschulangebote über die Rahmenbedingungen und Möglichkeiten der Organisation einer Zusammenarbeit aufgenommen werden. Eine Arbeitsgruppe mit Vertretern aus Vereinen, Verbänden und Württembergischem Landessportbund zur Beteiligung der Sportvereine im Ganztag wird gegründet. Der Vielfalt in der Stuttgarter Vereinslandschaft soll Rechnung getragen werden, denn es sollen sich möglichst viele Vereine als Partner beteiligen können. Zusätzlich wird der Sport ein Konzept erarbeiten, um seinerseits als Träger von Betreuungsangeboten an Ganztagsschulen aufzutreten.

Siehe dazu für Baden-Württemberg Eckpunkte des Bildungsaufbruchs
von Frau Ministerin Gabriele Warminski-Leitheußer!


erstellt am: 27.10.2011
zurück

News mit freundlicher Genehmigung durch afvd.deA F V D
American Football Verband Deutschland


AFVD Cheer bei WDSF/ IFC Cheerleading Weltmeisterschaft erfolgreich (AFVD) ...mehr
Die ersten Termine der Landesmeisterschaften 2018 stehen fest (AFVD) ...mehr
Cheerleader Weltmeisterschaft startet Samstag (AFVD) ...mehr

50 User online


Besucht uns auf Facebook
Besucht uns auch auf Facebook


© afcvbw.de 2017. All rights reserved. Impressum. Druckversion. Google Translate English
AFCV Ba.-Wü Geschäftsstelle / Passstelle c/o Anne Urschinger, Hauptstrasse 145, 79650 Schopfheim
0.091