Der American Football und Cheerleading Verband Baden-Württemberg e. V.

Der American Football und Cheerleading Verband (AFCV) Baden-Württemberg e. V. ist die Vereinigung der den Footballsport oder das Cheerleading betreibenden Vereine, Abteilungen und Hochschulgruppen des Landes Baden-Württemberg.

Die Aufgaben des Verbandes sind
den Footballsport und das Cheerleading durch seine Mitgliedsvereine zu fördern und zu vertreten,
den Sport im allgemeinen zu pflegen und zu unterstützen,
der körperlichen Ertüchtigung der Vereinsmitglieder, insbesondere der Jugendlichen, zu dienen.
Gründung

Der American Football und Cheerleading Verband Baden-Württemberg e. V. wurde am 13.10.1982 als AFCV Baden-Württemberg / Rheinland Pfalz (Süd-Südwest) gegründet. Er schloss sich dem am 16.10.1982 gegründeten Dachverband – American Football Verband Deutschland (AFVD) – an.

Da vor dieser Zeit der Spielbetrieb von konkurrierenden Verbänden durchgeführt wurde, war es damals das Ziel, die Vereine zu betreuen und zu einem einheitlichen Spielbetrieb zusammen zu fassen.

Am 08. Februar 1984 trennten sich durch Beschluss der Mitgliederversammlung die Wege zwischen Baden-Württemberg und Rheinland Pfalz. Am 18. Mai 1984 einigten sich die damaligen Mitglieder, den Verband unter dem Namen AFCV Baden-Württemberg Hohenzollern e.V. weiter zu führen.

Seit dieser Zeit war man bemüht den American Football und das Cheerleading in der deutschen Sportwelt zu etablieren, was durch die Aufnahme des AFCV Baden-Württemberg in alle Landessportbünde und den LSV Baden-Württemberg gelang. Dies trug auch dazu bei, dass der AFV D 1993 in den Deutschen Olympischer Sportbund (DOSB) aufgenommen wurde.

Der Verband afcv-bawü ist organisiert im
American Football Verband Deutschland;
Landessportverband Baden-Württemberg;
Badischen Sportbund Karlsruhe;
Badischen Sportbund Freiburg;
Württembergischen Sportbund.
Nach der Gründung des AFCV Baden-Württemberg nahm die Zahl der Mitgliedsvereine ständig zu, sodass die Organisation eines verbandsinternen Spielbetrieb notwendig wurde. Der aktuelle Aufbau der Ligastruktur ist auf dieser Seite in der Sparte „Football – Ligen“ anschaulich dargestellt.

Jugendarbeit

Ein besonderes Augenmerk richtet der AFCV Baden-Württemberg seit vielen Jahren auf die Jugendarbeit. Sowohl Verbandsvorstand, als auch Mitgliedsvereine haben frühzeitig erkannt, dass sich aktive Jugendarbeit langfristig lohnt.

Mit der Einführung der Jugendliga B, der sogenannten „Minor League“ haben wir unseren Mitgliedsvereinen den perfekten Einstieg in aktive Jugendarbeit ermöglicht, in dem sie ihre Jugendlichen auch mit einer kleineren Mannschaftsstärke in den Spielbetrieb nehmen können.

Eine unserer wichtigsten Aufgaben ist es jedoch, unsere körperkontaktlose Variante des American Football das „Flag-Football“ langfristig als Schulsportart zu etablieren. Erste Schritte haben wir dahingehend unternommen, dass wir unsere Mitgliedsvereine ständig motivieren die von allen Sportbünden geförderte Maßnahme „Kooperation Schule/Vereine“ in Anspruch zu nehmen. Weiterhin haben wir diesbezüglich Kontakt mit dem Kultusministerium Baden-Württemberg aufgenommen. Unterstützung erfahren wir auch durch unseren Dachverband, den AFV Deutschland.

Wir werden zukünftig bemüht sein, alle Interessierten und insbesondere unsere Mitgliedsvereine über unsere neue Homepage, in allen Bereichen ständig auf dem Laufenden zu halten.

Wir hoffen, Sie haben Spaß und können Ihren Informationsdurst auf der Seite des American Football und Cheerleading Verbandes Baden-Württemberg e. V. ausreichend befriedigen.

Termine

Okt 26

Jugendländerturnier Oldenburg 2019

26. Oktober - 27. Oktober

Aktuelles

23. November 2018

Passrücksendung erforderlich bis 31.12.2019

Noch 7 Tage (eine Woche!) sind Zeit die für die aktuelle Saison 2018 ausgestellten Football- und Cheerleaderpässe an die Passstelle zurück zu senden (--> Siehe Zugehörige [...]
4. November 2018

Bericht U17 Finale beim JLT in Oldenburg

Ein erfolgreiches TurnierDie BaWü Lions haben durch eine starke Mannschaftsleistung im Finale die NRW Green Machine mit 35:13 besiegt.Für das Trainergespann um Headcoach Jan Hofman war [...]