Corona Update – Information des Präsidiums
16. April 2020

Corona Update – Verbandsligateams haben entschieden: Drei Ligen möchten spielen, drei nicht

Die Saison 2020 ist eine ganz besondere. Sie wurde bereits nach dem ersten Vorbereitungsspiel Anfang März durch die Corona-Pandemie gestoppt. Danach hieß es warten auf den Silberstreif am Horizont.
Dieser kam dann auch Mitte Mai in Form der Erlaubnis kontaktloses Training wieder zu beginnen.
Dies war dann auch für uns der Startschuss für die Planung einer Ersatzsaison. So wurden alle Teams nach Ihrer Bereitschaft zu spielen befragt und zu einem Onlinemeeting eingeladen und parallel hierzu durch das Präsidium die Eckpunkte für die neue Saison 2020 festgelegt:

  • Die Saison findet im September und Oktober statt
  • Es spielen die vordefinierten Ligen, wenn die Mehrheit seiner Teams zustimmt
  • Es erfolgt keine Bestrafung, wenn Teams nicht spielen möchten oder zurückziehen
  • Der Abstieg ist für diese Saison ausgesetzt und den Teams wird nahegelegt auf den Aufstieg zu verzichten

Mit diesen Eckpunkten erfolgte eine nochmalige Teambefragung durch Ligaobleute. Hierbei kam es zu folgenden Ergebnissen:

  • Regionalliga Südwest: Saison mit 6 Teams (ohne Holzgerlingen)
  • Oberliga BaWü: keine Saison mit 2 Gegenstimmen (Fellbach und Schwäbisch Hall 2)
  • Landesliga BaWü: Saison mit 5 Teams (ohne Backnang und Ostalb)
  • Bezirksliga BaWü: Saison mit 4 Teams (ohne Albstadt und Kuchen)
  • Kreisliga A BaWü: keine Saison mit einer Gegenstimme (Rettigheim)
  • Kreisliga B BaWü: keine Saison mit einer Gegenstimme (Walldürn)

Damit jetzt die Ersatzsaison stattfinden kann, wurden noch zwei Voraussetzungen festgelegt. Zu einem muss spätestens zum 15.07.2020 ein Training mit Vollkontakt durch die Landesbehörden erlaubt sein, um eine ausreichende Vorbereitung zu ermöglichen. Zum anderen macht eine Saison nur Sinn, wenn auch Zuschauer zugegen sein dürfen.
Sollte eine dieser Voraussetzung nicht erfüllt sein, gibt es keine Saison 2020 in Baden-Württemberg.

Es wird nun zeitnah eine Abfrage für alle Jugendmannschaften erfolgen um auch hier die Wünsche der Vereine zu berücksichtigen.

Der American Football & Cheerleading Verband Baden-Württemberg wird seinen Vereinen die Möglichkeit geben, solange es alle Rahmenbedingungen zulassen, Football in Baden-Württemberg zu spielen. Die Gesundheit aller Spieler/innen, Trainer/innen, Schiedsrichter/inne und Beteuer/innen ist uns sehr wichtig und es wird nur einen Spielbetrieb geben, wenn alle Eckdaten passen.

gezeichnet: Markus Würtele (Präsident), Steve Alexander (Vizepräsident Sport)